Maren Borggräfe

Maren Borggräfe 184x205 Bereits während ihres Studiums der Theaterwissenschaft und Germanistik (M.A.) sowie Erwachsenenpädagogik in Berlin und London entdeckte Maren Borggräfe ihre Leidenschaft für internationales Projektmanagement in der Wirtschaft. Über Stationen im Personalmarketing und in der internen Beratung zu den Themen Employer of Choice und Kommunikation bei der Daimler AG sowie als Projektmanagerin an der Freien Universität Berlin führte Sie ihr Weg in die Beratung . Einige Jahre war sie als Senior Beraterin in einer Unternehmensberatung tätig. 2010 gründete sie Ihr eigenes Beratungsunternehmen autenticon.

Ihre Schwerpunkte sind die Begleitung kultureller Veränderungsprozesse, authentische Führung und Kommunikation sowie strategisches Unternehmenskulturmanagement. Sie ist ausgebildete systemische Organisationsberaterin (bei Fritz Simon), zertifiziert in Projektmanagement (PMI-Standard) und der Verhandlungsführung nach dem Harvard-Konzept.

Maren Borggräfe forscht und publiziert zu den Themenfeldern „Inszenierung und Authentizität von Unternehmenskultur“ sowie „Werte und Humanismus in Wirtschaft und Führung“ und verbindet ihre Erkenntnisse wirkungsvoll mit der Praxis.

Ihre Überzeugung ist: Authentische Führung und Kommunikation sind in der vernetzten, hoch transparenten Welt der Zukunft wichtige Erfolgsschlüssel. Nur wer sich glaubhaft verhält, zu seinen Fehlern steht, sich selbst treu bleibt und dabei dennoch flexibel auf sein Umfeld reagiert, wird Mitarbeiter, Kunden und andere Stakeholder für das gemeinsame Ziel begeistern können.

Zur Website von Maren Borggräfe (www.autenticon.de)